Naturschutzgebiet Der Meerbusch

Bruchwald im Meerbusch

Der Meerbusch ist ein Waldgebiet zwischen den Städten Kaarst und Meerbusch. Das NSG Meerbusch ist eine Altstromrinne, in der sich wertvolle Bruchwälder entwickelt haben. Die vegetationskundliche Ausprägung dieser Bestände ist beispielhaft. Ziel der Unterschutzstellung ist die Erhaltung der typischen Bruchwaldbestände, der artenreichen Vogelfauna und der wertvollen Amphibienstandorte. Auch aus landeskundlicher Sicht ist der Meerbusch schützenswert, da er als Altstromrinne ein Dokument der Flussgeschichte des Rheins darstellt.

Im Erlenbruch
Wertvolle Amphibienstandorte