Kontakt   Impressum   Sitemap   Suche
Verkleinern der Schrift

Sie wollen uns unterstützen?

Hier erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt

[mehr]

PraktikantInnen gesucht

Einblicke in die Arbeit der Station erhalten

[mehr]

Obstsorten gesucht

Wir suchen lokale Obstsorten

[mehr]

Fachgesellschaft fördert Haus der Natur

Die Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde e.V. fördert ein Forschungsprojekt...

Unsere Aufgaben

Die kontinuierliche Betreuung und Entwicklung naturschutzwürdiger Gebiete ist die Kernaufgabe der Biologischen Station. Diese Aufgabe kann nur durch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit aller Landnutzer erfolgreich bewältigt werden. Dies geschieht mit Offenheit, Objektivität, Sachverstand und Präsenz im Gelände. Seit Jahrhunderten wird die Kulturlandschaft ständig verändert. Viele schutzwürdige Lebensräume mit ihren Pflanzen und Tieren, wie Streuobstwiesen, artenreiche Grünländer, Heiden, Ackerwildkrautgesellschaften und Kopfweidenbestände, sind überhaupt erst durch Bewirtschaftung geschaffen worden. Solche Veränderungen in der Landschaft schaffen immer wieder neue Aufgaben, deren Bewältigung innovatives Denken und Handeln erfordert. Das Beharren auf bewährten Methoden allein reicht auf Dauer nicht aus. Zusätzlich müssen neue Strategien der Landschaftsnutzung und -gestaltung erarbeitet und umgesetzt werden. Gezieltes Handeln erfordert eine gesicherte Wissensgrundlage. Die Erhebung landschaftsbezogener Daten und die wissenschaftliche Erfassung der Veränderungen in der Landschaft sind notwendige Grundlagen für die Arbeit der Station. Langfristige Konzepte werden durch Erfolgskontrollen in Form regelmäßiger Erfassung ausgewählter Tier- und Pflanzenarten (Bioindikation) begleitet. Dieses Vorgehen hilft, frühzeitig unerwünschte Veränderungen zu erkennen, passgenaue Lösungen zu erarbeiten und in die Praxis umzusetzen.